Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Neapel holt EM-Teilnehmer Milik als Higuain-Ersatz

Fußball Neapel holt EM-Teilnehmer Milik als Higuain-Ersatz

Der italienische Fußball-Vizemeister SSC Neapel hat einen Ersatz für den zum Rekordmeister und Ligakonkurrenten Juventus Turin gewechselten Torjäger Gonzalo Higuain gefunden.

Voriger Artikel
Auch Rajkovic verlässt Darmstadt
Nächster Artikel
Neuer Argentinien-Coach Bauza "optimistisch" für Messi-Comeback

Neapel holt EM-Teilnehmer Milik als Higuain-Ersatz

Quelle: BERTRAND LANGLOIS / SID

Neapel. Der polnische EM-Teilnehmer Arkadiusz Milik kommt vom niederländischen Spitzenklub Ajax Amsterdam und wird am Dienstag einen Vertrag beim SSC unterschreiben.

Der 22-Jährige wurde den Fans bereits am Montagabend am Rande der Feierlichkeiten anlässlich des 90-jährigen Vereinsjubiläums vorgestellt, und Klubpräsident Aurelio De Laurentis begrüßte Milik via Twitter - einzig eine offizielle Bestätigung des Transfers vonseiten der Klubs steht noch aus.

Milik, ehemaliger Leverkusener und Augsburger Bundesligaprofi, soll Medienberichten zufolge einen Fünfjahresvertrag erhalten. Über die Ablösesumme wurde zunächst nichts bekannt, sein Vertrag in Amsterdam war noch bis zum 30. Juni 2021 gültig.

Der Argentinier Higuain war in der vergangenen Woche für etwa 90 Millionen Euro von Neapel nach Turin gewechselt. Beim Klub um Weltmeister Sami Khedira erhielt der 28-Jährige einen Vertrag bis 2020.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr