Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Neu-Dortmunder Castro träumt weiter von der Nationalmannschaft

Fußball Neu-Dortmunder Castro träumt weiter von der Nationalmannschaft

Gonzalo Castro hofft nach seinem Wechsel von Bayer Leverkusen zu Borussia Dortmund auf eine neue Chance in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. "Ich habe das Thema noch nicht abgehakt.

Voriger Artikel
Schweinsteiger: Zweiter Sieg im zweiten Spiel mit Manchester United
Nächster Artikel
Völler hat Leverkusen "lieb gewonnen" - Lob für Schmidt

Neu-Dortmunder Castro träumt weiter von der Nationalmannschaft

Quelle: firo Sportphoto / Christopher Neundorf / SID-IMAGES/FIRO

Dortmund. Wenn Herr Löw anruft, bin ich sofort dabei. Ich muss jetzt noch einen draufpacken und versuchen, es dem Bundestrainer noch schwerer zu machen. Ob es dann reicht, kann ich nicht beeinflussen", sagte der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler der Sport Bild.

Castro, der in diesem Sommer von Leverkusen zum BVB gewechselt ist, bestritt seine bisherigen fünf Länderspiele unter Bundestrainer Joachim Löw alle im Jahr 2007. Im Dortmunder Trikot verspricht sich Castro aber bessere Chancen als bei seinem Ex-Klub. "Es kann sein, dass Leverkusen nicht das Standing hat wie andere Mannschaften. Aber andere Teams wie Bayern oder Dortmund haben sich das auch erarbeitet, indem sie viele Titel gewonnen und viele Spieler für die Nationalelf ausgebildet haben."

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr