Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Neu-Frankfurter Medojevic will Sprung in Nationalteam schaffen

Fußball Neu-Frankfurter Medojevic will Sprung in Nationalteam schaffen

Der Serbe Slobodan Medojevic will nach seinem Transfer vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg zum Ligarivalen Eintracht Frankfurt den Sprung in die Nationalmannschaft seines Heimatlandes schaffen.

Voriger Artikel
Braunschweiger Hedenstad für Norwegen nachnominiert
Nächster Artikel
Hoffenheim leiht Weis an VfL Bochum aus

Neu-Frankfurter Medojevic will Sprung in Nationalteam schaffen

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Frankfurt/Main. "Das war ein Grund für den Wechsel. Es ist mein Traum, für das Nationalteam zu spielen. Wenn ich mich gut präsentiere, kann ich auf eine Nominierung hoffen", sagte der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler bei seiner Vorstellung am Montag in Frankfurt.

Die Eintracht, die 1,5 Millionen Euro für Medojevic ausgegeben haben soll, hat den Profi mit einem Vertrag bis 2017 ausgestattet. Medojevic war im Januar 2012 von FK Vojvodina Novi Sad nach Wolfsburg gewechselt. Er absolvierte 32 Pflichtspiele für die Niedersachsen. Der Frankfurter Sportdirektor Bruno Hübner gab an, dass die Transferaktivitäten der Hessen nunmehr beendet seien.

 

 

© 2014 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr