Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Neuauflage des EM-Finals: Italien und Spanien trennen sich 1:1

Fußball Neuauflage des EM-Finals: Italien und Spanien trennen sich 1:1

Italien und Spanien haben sich in der Neuauflage des EM-Finals von 2012 unentschieden getrennt. Das Test-Länderspiel zwischen der Squadra Azzurra und Spaniens Furia Roja am Donnerstag in Udine endete 1:1 (0:0).

Voriger Artikel
Tschechen patzen beim EM-Test gegen Schottland
Nächster Artikel
WM-Quali: Kolumbien mit Last-Minute-Sieg - Paraguays Lezcano trifft doppelt

Neuauflage des EM-Finals: Italien und Spanien trennen sich 1:1

Quelle: GIUSEPPE CACACE / SID-IMAGES

Udine. Die italienische Führung durch Lorenzo Insigne (68.) hatte Aritz Aduriz (70.) umgehend ausgeglichen.

Spanien, bei dem Bayern-Star Thiago in der Startelf stand, zahlreiche andere Stars aber geschont wurden, sah sich in der ersten Halbzeit überwiegend in die Defensive gedrängt. Die beste Chance für die Italiener hatte Antonia Candreva (16.). Bis zur Pause hielt die spanische Defensive, die im letzten Jahr nur beim 0:2 in den Niederlanden Gegentore zugelassen hatte, allerdings dicht.

Im zweiten Durchgang rettete Torwart David de Gea zunächst erneut gegen Alessandro Florenzi (60.), doch Insigne vollendete einen Konter schließlich zur verdienten Führung für die Gastgeber. Spaniens Antwort ließ jedoch nicht lange auf sich warten: Der 35-jährige Aduritz, der sechs Jahre nach seinem Debüt sein zweites Länderspiel absolvierte, staubte nach einem Kopfball von Alvaro Morata zum Ausgleich ab.

Abseits des sportlichen Geschehens kam es in der ersten Halbzeit zu einer kuriosen Zwischenfall, als der deutsche Schiedsrichter-Assistent Guido Kleve am Spielfeldrand kräftig mit Spaniens Weltmeister-Trainer Vincente del Bosque zusammenstieß und dieser kurzzeitig auf dem Hosenboden landete.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
So geht es nach Feierabend auf der Neuen Bult zu

Zehn Rennen, 4600 Besucher. Der After-Work-Renntag am Dienstag auf der Pferderennbahn Neue Bult in Lagenhagen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr