Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
"Neue" U21 in Baku vor erster Nagelprobe

Fußball "Neue" U21 in Baku vor erster Nagelprobe

Neustart am Kaspischen Meer: 73 Tage nach dem bitteren 0:5 im EM-Halbfinale gegen Portugal beginnt für die deutsche U21 am Dienstag der lange Weg zur EM 2017 in Polen.

Voriger Artikel
Malaysias 0:10-Klatsche wird zur Staatsaffäre
Nächster Artikel
Medien: ter Stegen für Barca nur in Pokal-Wettbewerben

"Neue" U21 in Baku vor erster Nagelprobe

Quelle: firo Sportphoto/aldo liverani / SID-IMAGES/FIRO

Baku. Zum Auftakt der Qualifikation ist das Team von DFB-Trainer Horst Hrubesch gegen Aserbaidschan (16.00 Uhr) klarer Favorit.

"Einfach wird es nicht. Aserbaidschan kann ein unangenehmer Gegner sein, den man ernst nehmen muss", sagt Hrubesch vor der Begegnung im 3300 Kilometer entfernten Baku. Doch auch der erfahrene Trainer gibt zu: "Es muss natürlich unser Anspruch sein, uns in der Gruppe durchzusetzen." Als weitere Gegner warten die Färöer, Finnland, Österreich und Russland.

Das Ende der Qualifikation wird Hrubesch allerdings nicht mehr als Trainer erleben: Nach Olympia 2016 ist Schluss für den 64-Jährigen, als Nachfolger steht Marcus Sorg bereits fest. Den Staffelstab will Hrubesch als Tabellenführer übergeben, zumal die Gruppensieger erstmals automatisch das EM-Ticket lösen. Grund: In Polen werden zwölf statt wie bisher nur acht Mannschaften an den Start gehen.

Zur Verfügung steht Hrubesch eine Mischung aus erfahrenen Akteuren und zahlreichen Neulingen. Vom 23-köpfigen Kader, der im Sommer bei der EM in Tschechien das Olympia-Ticket löste, sind in Max Meyer (Schalke 04), Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Joshua Kimmich (Bayern München) und Serge Gnabry (West Bromwich Albion) nur noch vier Profis übrig geblieben.

In Baku sollen dennoch möglichst souverän die ersten drei Punkte eingefahren werden. "Ein Sieg ist das Ziel, ganz klar", sagt Hrubesch, der vergangene Woche beim 2:1 gegen Dänemark bereits eine gelungene Generalprobe erlebte und meinte: "So soll es weitergehen." - Die voraussichtliche deutsche Aufstellung: Wellenreuther/RCD Mallorca - Toljan/1899 Hoffenheim, Süle/1899 Hoffenheim, Tah/Bayer Leverkusen, Gerhardt/1. FC Köln - Arnold/VfL Wolfsburg, Kimmich/Bayern München - Werner/VfB Stuttgart, Goretzka/Schalke 04, Brandt/Bayer Leverkusen - Selke/RB Leipzig. - Trainer: Hrubesch.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr