Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Neuzugang El Shaarawi beendet Negativserie des AS Rom

Fußball Neuzugang El Shaarawi beendet Negativserie des AS Rom

Neuzugang Stephan El Shaarawy hat die Negativserie des italienischen Fußball-Vizemeisters AS Rom beendet. In seinem ersten Spiel für die Mannschaft des deutschen Nationalspielers Antonio Rüdiger erzielte der 23-Jährige, der erst am Mittwoch vom AS Monaco verpflichtet worden war, in der 48. Minute den Führungstreffer zum 2:1 gegen Liga-Debütant Frosinone Calcio.

Voriger Artikel
Krawez-Tor sichert VfB-Sieg gegen HSV
Nächster Artikel
Lewandowski: "Ich bin mein größter Konkurrent"

Neuzugang El Shaarawi beendet Negativserie des AS Rom

Quelle: VALERY HACHE / SID

Rom. Für den 3:1 (1:1)-Endstand sorgte der Bosnier Miralem Pjanic in der 84. Minute.

Für den dreimaligen Meister Rom war es der erste Sieg seit dem 2:0 gegen den FC Genua 1893 am 20. Dezember. Die Roma-Führung durch Radja Nainggolan (18.) glich sechs Minuten später Daniel Ciofani für den Tabellenvorletzten aus der Region Latium aus.

Der AS Rom hatte Mitte Januar seinen erfolglosen Trainer Rudi Garcia entlassen und durch Luciano Spalletti ersetzt. In der Tabelle festigten die Römer mit dem Dreier Platz fünf. Rüdiger stand die kompletten 90 Minuten auf dem Platz, dagegen musste der ehemalige Wolfsburger Torjäger Edin Dzeko in der 59. Minute seinen Platz für Klublegende Francesco Totti räumen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr