Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Niederlande: Polizei ermittelt weiter - vier Festnahmen

Fußball Niederlande: Polizei ermittelt weiter - vier Festnahmen

Die niederländische Polizei hat nach dem Fackelwurf-Zwischenfall am Freitag während des Fußball-Zweitligaspiels NAC Breda gegen RKC Waalwijk (1:1) insgesamt vier Personen vorläufig festgenommen.

Voriger Artikel
2:1 beim AC Mailand: Juve kommt der Titelverteidigung näher
Nächster Artikel
Vor Grindel-Wahl: Koch von Rauball-Vorstoß überrascht

Niederlande: Polizei ermittelt weiter - vier Festnahmen

Quelle: Lars Moeller / PIXATHLON/SID-IMAGES

Breda. Diese wurden am Samstag allerdings wieder freigelassen.

"Sie bleiben Tatverdächtige", teilte die Polizei mit. Sie hatten von der Gästetribüne, eine brennende Fackel mit einer Umhüllung aus Eisen auf die NAC-Kindertribüne geworfen, verletzt wurde zum Glück niemand. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um vier junge Männer. Ein 18 Jahre alter RKC-Fan soll die brennende Fackel geworfen haben.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr