Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Niersbach: Platini bei FIFA-Wahl Favorit

Fußball Niersbach: Platini bei FIFA-Wahl Favorit

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach rechnet mit der Wahl Michel Platinis an die Spitze des Weltverbandes FIFA. Der französische Präsident der Europäischen Fußball-Union (UEFA) sei "der Favorit für die Wahl am 26. Februar 2016", sagte Niersbach am Samstagabend im ZDF-Sportstudio.

Voriger Artikel
PSG gewinnt mit Trapp erneut französischen Supercup
Nächster Artikel
Aránguiz stellt klar: Wechsel zu Bayer oder Verbleib in Brasilien

Niersbach: Platini bei FIFA-Wahl Favorit

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Köln. "Er hat gezeigt, dass er einen großen Verband führen kann. Und er hat nicht nur den Rückhalt von Europa, sondern auch von anderen Verbänden", sagte Niersbach. Platini hatte in der vergangenen Woche seine Bewerbung um die Nachfolge von Joseph S. Blatter bekannt gegeben.

Auf die Frage, ob er Platini als UEFA-Präsidenten beerben werde, verwies Niersbach erneut auf seine Aufgaben beim Deutschen Fußball-Bund. "Ich bekenne mich ganz klar zum DFB, auch emotional. Mein Ding ist der deutsche Fußball, ich hänge daran", sagte der 64-Jährige. "Aber ich freue mich, wenn man mir eine solch gehobene Position zutraut."

 

 

 

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr