Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Niersbach bleibt abwartend: "Personaldiskussion hinten anstellen"

Fußball Niersbach bleibt abwartend: "Personaldiskussion hinten anstellen"

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat sich mit Blick auf eine mögliche Kandidatur für ein noch höheres Amt in Zurückhaltung geübt, einen Aufstieg zum Präsidenten der Europäischen Fußball-Union UEFA oder gar des Weltverbandes FIFA aber erneut nicht ausgeschlossen.

Voriger Artikel
Rangnick schließt zweites Trainer-Jahr bei RB nicht aus
Nächster Artikel
VfL Osnabrück holt Abwehrspieler Syhre

Niersbach bleibt abwartend: "Personaldiskussion hinten anstellen"

Quelle: Norbert Schmidt / / pixathlon/SID

Barsinghausen. "Wir haben am kommenden Montag eine wichtige Sondersitzung, da werden ein paar Weichen gestellt", sagte der Boss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) dem Nachrichtensender Sky Sport News HD: "Die Personaldiskussion stellen wir auch deshalb mal ganz hinten an."

Am 20. Juli trifft sich die Exekutive der FIFA, der Niersbach seit Mai angehört, in Zürich, um den außerordentlichen FIFA-Kongress zu terminieren. Zuletzt war Niersbach von adidas-Vorstandschef Herbert Hainer als UEFA-Präsident ins Spiel gebracht worden.

"Herr Hainer ist ein kluger Kopf und es ehrt mich deshalb, dass ein solch außergewöhnlicher Mann mir diese Rolle zutraut", sagte Niersbach: "Jetzt müssen wir aber erstmal alles abwarten."

Anfang Juni hatte Niersbach in einem Offenen Brief an die 6,8 Millionen DFB-Mitglieder sein Zehn-Punkte-Programm zur FIFA-Reform vorgelegt, das durchaus als Wahlprogramm eines Präsidentschafts-Kandidaten interpretiert werden konnte.

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. September 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 617 26 2. Marx Beate 1979 Dets RaceTeam 351 18 3. Lyda Hannelore 1958 Dets RaceTeam 327 21 4. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel-Schuhmoden 157 16 5. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck [...]

mehr