Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Noch kein Vollzug: RB Leipzig sucht weiter nach Verstärkungen

Fußball Noch kein Vollzug: RB Leipzig sucht weiter nach Verstärkungen

Aufsteiger RB Leipzig ist auf der Suche nach Verstärkungen vor der Bundesliga-Premiere bei 1899 Hoffenheim am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) noch nicht fündig geworden.

Voriger Artikel
Bayer bindet Bellarabi und Wendell bis 2021
Nächster Artikel
Europa-League-Auslosung: Anspruchsvolle Gegner für Schalke und Mainz

Noch kein Vollzug: RB Leipzig sucht weiter nach Verstärkungen

Quelle: Osnapix / PIXATHLON/SID-IMAGES

Leipzig. "Unruhig werde ich deswegen nicht. Ich traue mir jetzt schon zu, mit dieser Mannschaft eine gute Rolle zu spielen", sagte Trainer Ralph Hasenhüttl am Freitag: "Für die Breite ist es aber notwendig, dass wir noch Leute dazu holen."

Die Leipziger waren am vergangenen Samstag in der ersten DFB-Pokalrunde bei Zweitligist Dynamo Dresden (4:5 i.E.) ausgeschieden und hatten im Anschluss angekündigt, noch bis zu drei neue Spieler verpflichten zu wollen. Trotz großer finanzieller Möglichkeiten kam es jedoch bis Freitag noch zu keiner Einigung.

"Es ist nicht anders als bei anderen Vereinen, das Gesamtpaket muss passen. Die Rahmenbedingungen müssen passen, das kann manchmal dauern", sagte Hasenhüttl und betonte: "Man kann sich sicher sein, dass wir nicht tatenlos zusehen, aber leider Gottes ist gerade noch kein Vollzug zu melden."

Einen Megatransfer wird es laut Sportdirektor Ralf Rangnick bei den Sachsen aber keinesfalls geben. "Dass wir einen Spieler wie Mario Götze für 25, 30 Millionen Euro Ablöse holen, schließe ich aus, solange ich hier verantwortlich bin", hatte Rangnick am Montag bei "kicker.tv ? Der Talk" gesagt.

Die vereinsinternen Vorgaben machen die Suche schwierig. RB sucht auf der einen Seite Spieler, die sofort helfen können, auf der anderen Seite dürfen diese aber nicht älter als 23 Jahre alt sein und ein Gehalt von maximal drei Millionen Euro pro Jahr verlangen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr