Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nordkoreas U16-Torwart nach Slapstick-Gegentor gesperrt

Fußball Nordkoreas U16-Torwart nach Slapstick-Gegentor gesperrt

Der Torwart von Nordkoreas U16-Nationalmannschaft, Jang Paek-Ho, ist wegen eines vermeintlich absichtlich verursachten Slapstick-Gegentores von der asiatischen Fußball-Konföderation AFC für ein Jahr gesperrt worden.

Voriger Artikel
Jens Lehmann steht am Mittwoch vor Gericht
Nächster Artikel
Medien: HSV offenbar mit Sportdirektor Hochstätter einig

Nordkoreas U16-Torwart nach Slapstick-Gegentor gesperrt

Quelle: Norbert Schmidt / PIXATHLON/SID

Kuala Lumpur. Wie die AFC bekannt gab, habe Jang den Fußball bei der 1:3-Niederlage im Asien-Cup-Gruppenspiel gegen Usbekistan "bewusst in Verruf" gebracht. Neben dem Torhüter wurde auch dessen Trainer Yung Jong-Su für ein Jahr gesperrt und mit einer Geldstrafe belegt.

Jang hatte in der Partie Anfang September zunächst auf kuriose Weise einen Abschlag seines Torhüter-Gegenübers unterlaufen und war beim Zurückeilen zudem zweimal gestolpert. Das Video des merkwürdigen Gegentreffers aus 100 Metern wurde im Internet millionenfach angesehen. Nach Ansicht der AFC wollten die Nordkoreaner durch die Aktion die Partie absichtlich verlieren, um sich als Gruppenzweiter hinter Usbekistan einen einfacheren Gegner in der K.o.-Runde zu sichern.

Jang und Yung sind durch ihre Sperren beim Asien-Cup der U17 im kommenden Jahr nun zum Zuschauen verdammt. Zudem warnte die AFC den nordkoreanischen Fußball-Verband, das bei einem "erneuten Vorfall dieser Form", ein Auschluss ihrer Nationalmannschaft vom U18-Turnier im Jahr 2018 erfolgen könnte.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr