Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Norwegen ohne Kapitän Skjelbred - Jarstein im Tor

Fußball Norwegen ohne Kapitän Skjelbred - Jarstein im Tor

Die norwegische Fußball-Nationalmannschaft muss zum Auftakt der WM-Qualifikation gegen Deutschland auf Kapitän Per Ciljan Skjelbred verzichten. Wie der Verband NFF vor dem Spiel am Sonntagabend (20.45 Uhr/RTL) in Oslo bekannt gab, ist der angeschlagene Hertha-Profi nicht einsatzfähig.

Voriger Artikel
Die Reichen werden reicher: UEFA will 3,2 Milliarden Euro einnehmen
Nächster Artikel
WM-Quali: Löw setzt auf neun Weltmeister

Norwegen ohne Kapitän Skjelbred - Jarstein im Tor

Quelle: JOHN MACDOUGALL / SID-IMAGES

Oslo. Skjelbreds Berliner Teamkollege Rune Jarstein dagegen wird wie erwartet anstelle von Ørjan Nyland vom FC Ingolstadt das Tor hüten.

Skjelbred hatte sich beim Bundesliga-Start mit Hertha gegen den SC Freiburg (2:1) leicht verletzt. Dabei ist dagegen der ehemalige Gladbacher Håvard Nordtveit, der ebenfalls angeschlagen war.

Dass Nyland von Jarstein verdrängt wurde, ist keine große Überraschung mehr. Der Ingolstädter sah beim 0:1 bei der Generalprobe gegen Weißrussland nicht gut aus. Nationaltrainer Per-Mathias Høgmo hatte sich am Samstag bezüglich der Besetzung der Torhüterposition aber nicht in die Karten schauen lassen.

Die norwegische Aufstellung: Jarstein - Svensson, Hovland, Nordtveit, Aleesami - Berisha, Henriksen, Tettey, Johansen, Diomande - King. - Trainer: Høgmo

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr