Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Norwegerin Hegerberg ist Fußballerin des Jahres

Fußball Norwegerin Hegerberg ist Fußballerin des Jahres

Champions-League-Siegerin Ada Hegerberg (21) ist zu Europas Fußballerin des Jahres gewählt worden. Die Norwegerin, die damit die deutsche Siegesserie bei der Auszeichnung durch die Europäische Fußball-Union (UEFA) beendete, setzte sich in Monaco gegen Olympiasiegerin Dzsenifer Marozsán (24) und ihre französische Ex-Teamkollegin bei Olympique Lyon, Amandine Henry (26), durch.

Voriger Artikel
Hammergruppe für Mönchengladbach - München, Dortmund und Leverkusen im Glück
Nächster Artikel
Cristiano Ronaldo zu Europas Fußballer des Jahres gewählt

Norwegerin Hegerberg ist Fußballerin des Jahres

Quelle: pixathlon/SID-IMAGES

Monaco. Hegerberg, bei Lyon künftig Teamkollegin der früheren Frankfurterin Marozsán, erzielte in der Königsklasse 13 Tore, darunter eins beim Endspiel-Sieg gegen den VfL Wolfsburg. In den vergangenen Jahren hatten immer deutsche Nationalspielerinnen triumphiert: 2013 gewann Nadine Angerer, 2014 Nadine Keßler, und 2015 wurde Celia Sasic ausgezeichnet.

"Es ist eine Ehre für mich, bei dieser Wahl unter den Top-3 zu stehen", hatte Marozsán, die im olympischen Finale am vergangenen Freitag entscheidenden Anteil am 2:1 gegen Schweden hatte, schon vor der Wahl gesagt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr