Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nullnummer im Ost-Duell zwischen Aue und Magdeburg

Fußball Nullnummer im Ost-Duell zwischen Aue und Magdeburg

Zweitliga-Absteiger Erzgebirge Aue hat seine Durststrecke in der 3. Fußball-Liga am 13. Spieltag fortgesetzt. Im Ost-Duell kamen die Veilchen gegen den Aufsteiger 1. FC Magdeburg nicht über ein 0:0 hinaus und warten nun seit vier Spielen auf ein Erfolgserlebnis.

Voriger Artikel
Muskelfaserriss: HSV drei Wochen ohne Mittelfeldspieler Hunt
Nächster Artikel
Juventus holt Remis bei Inter - Lazio verliert bei Klose-Comeback

Nullnummer im Ost-Duell zwischen Aue und Magdeburg

Quelle: Sebastian Wells / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Aue. Aue (20) hat damit als Tabellenfünfter drei Punkte Rückstand auf den Aufstiegs-Relegationsplatz.

Für die siebtplatzierten Magdeburger (18), die bereits seit fünf Spieltagen auf einen Sieg warten, beträgt der Rückstand fünf Zähler. Der Anpfiff der Partie hatte sich wegen eines Heiratsantrages am Anstoßkreis verzögert.

Im Abstiegskampf holte der VfB Stuttgart II im Stadtderby mit den Kickers beim 2:1 (0:0) den dritten Saisonsieg, bleibt mit zwölf Punkten aber als 18. im Tabellenkeller. Die Kickers (16) liegen auf Rang 11. Nach der Kickers-Führung durch Edisson Jordanov (48.) drehten Marco Grüttner (67.) und Daniele Gabriele (80.) die Partie zugunsten der Gastgeber.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr