Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Obduktion: Lewandowski begeht wohl Selbstmord

Fußball Obduktion: Lewandowski begeht wohl Selbstmord

Der ehemalige Fußball-Bundesligatrainer Sascha Lewandowski (44) hat allen Anzeichen nach Selbstmord begangen. Das geht aus einer gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Bochum nach der Obduktion des Leichnams hervor.

Voriger Artikel
Krawalle in Marseille: Englische Fan-Vereinigung weist Verantwortung zurück
Nächster Artikel
6000 Euro Geldstrafe für Aue

Obduktion: Lewandowski begeht wohl Selbstmord

Quelle: SID-IMAGES

Bochum. Demnach ist "ein Fremdverschulden am Versterben auszuschließen". Vielmehr sei davon auszugehen, dass der Tod selbst gewählt wurde, hieß es in der Mitteilung. Damit wird das in der vergangenen Woche eingeleitete Todesermittlungsverfahren eingestellt.

Lewandowski war am vergangenen Mittwoch tot in seiner Wohnung in Bochum aufgefunden worden. Er hatte früher den Bundesligisten Bayer Leverkusen trainiert. Anfang März 2016 trat Lewandowski beim Zweitligisten Union Berlin nach einem halben Jahr wegen eines Burnout-Syndroms zurück.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr