Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Österreich: Austria-Coach Fink angefressen

Fußball Österreich: Austria-Coach Fink angefressen

Austria-Wien-Trainer Thorsten Fink hat in der österreichischen Fußball-Bundesliga angefressen auf das 0:0 im Heimspiel gegen den Wolfsberger AC reagiert. "Wenn Sie noch besseren Fußball sehen wollen, müssen Sie in ein anderes Stadion gehen", sagte der frühere Bayern-München-Profi den kritischen Journalisten.

Voriger Artikel
"Dramatik pur" beim Debüt: Funkel erinnert sich an Wunder von Uerdingen
Nächster Artikel
Billard-Tor des Tages: Nordtveit/Hinteregger (Borussia Mönchengladbach)

Österreich: Austria-Coach Fink angefressen

Quelle: DIENER / Alex Domanski / PIXATHLON/SID

Wien. Dann verließ Fink die Pressekonferenz, schob einen Stuhl unsanft zur Seite und zischte den Medienvertretern entgegen: "Sucht euch einen neuen Trainer!" Austria Wien rangiert acht Spieltage vor dem Saisonende auf Platz drei in der Liga, hat sieben Punkte Rückstand auf Tabellenführer RB Salzburg.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr