Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Österreichisches Offensivtrio spielt bei der EM vor

Fußball Österreichisches Offensivtrio spielt bei der EM vor

Die österreichischen Fußball-Nationalspieler Zlatko Junuzovic (28), Martin Harnik (28) und Marko Arnautovic (27) wollen bei der EM in Frankreich Werbung in eigener Sache betreiben.

Voriger Artikel
FIFA-Skandal: US-Richter verschiebt Webbs Verurteilung
Nächster Artikel
Bezirksliga-Aufstieg: Draxler gewinnt gegen Özil

Österreichisches Offensivtrio spielt bei der EM vor

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Bremen. Junuzovic denkt über einen Abschied vom Bundesligisten Werder Bremen nach, Harnik hofft nach Ablauf seines Vertrages bei Erstliga-Absteiger VfB Stuttgart im Sommer auf einen Wechsel nach England, und Stoke-City-Profi Arnautovic liebäugelt mit einem Wechsel innerhalb der Premier League.

"Zladdi spielt mit dem Gedanken, sich zu verändern", sagte Werder-Sportchef Frank Baumann dem Weserkurier, "und er weiß, dass wir gesprächsbereit wären, wenn etwas Konkretes auf den Tisch kommt." Junuzovic besitzt an der Weser einen Vertrag bis 2018 und gehörte in den vergangenen Spielzeiten zumeist zum Stamm der Grün-Weißen. Ein konkretes Angebot eines anderen Klubs für den Mittelfeldspieler, der wie Harnik und Arnautovic zu Österreichs Aufgebot für die bevorstehende EM-Endrunde zählt, liegt Werder bisher nicht vor. "Stand heute gehen wir davon aus, dass er weiterhin ein wertvoller Spieler für Werder bleibt. Alles andere ist hypothetisch", sagte Baumann.

Harnik, der 2010 von Bremen zum VfB gewechselt war, zieht es auf die Insel. "England reizt mich. Da mache ich definitiv keinen Hehl draus", sagte er der Bild-Zeitung: "Die Sprache nochmals zu lernen und richtig zu sprechen, das ist etwas Schönes."

Der ehemalige Werderaner Arnautovic träumt von einem Engagement bei Englands Rekordmeister Manchester United. "Natürlich ist es realistisch", sagte Arnautovic der Kleinen Zeitung auf die Frage, ob Manchesters neuer Trainer José Mourinho ihn eventuell holen wolle: "Aber man weiß nie, welche Ideen er im Kopf hat und was seine Pläne sind. Deshalb mache ich mir jetzt keine Gedanken darüber, sondern versuche einfach, so weiterzumachen wie zuletzt. Dann wird sich zeigen, was passiert."

Arnautovic, der noch bis 2017 Vertrag bei Stoke besitzt, kennt Mourinho aus gemeinsamen Tagen bei Inter Mailand. 2010 gewann er unter dem Portugiesen die Champions League, kam dabei jedoch keine Minute zum Einsatz. In der abgelaufenen Premier-League-Saison erzielte Arnautovic elf Tore.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr