Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Özil: "Wäre möglich gewesen, Meister zu werden"

Fußball Özil: "Wäre möglich gewesen, Meister zu werden"

Weltmeister Mesut Özil trauert mit dem FC Arsenal in der englischen Premier League einer vergebenen Meisterchance hinterher. "In dieser Saison wäre es möglich gewesen, Meister zu werden", sagte der 27-Jährige im Interview mit dem Sport-Informations-Dienst (SID): "Doch dafür haben wir vor allem gegen kleine Mannschaften zu viele Punkte liegen gelassen.

Voriger Artikel
Özil: "Schweinsteiger kein Maskottchen und Co-Trainer"
Nächster Artikel
Özil: Löw bester Bundestrainer - Glaube an EM-Titel

Özil: "Wäre möglich gewesen, Meister zu werden"

Quelle: Dylan Martinez / SID-IMAGES/PIXATHLON

London. "

Sollten die derzeit punktgleich mit dem Dritten Manchester City auf Platz vier liegenden Gunners Platz drei erreichen "und uns damit direkt für die Champions League qualifizieren, hätten wir zumindest unser Mindestziel erreicht", betonte Özil.

Nachdem er bei der Wahl zum "Player of the year"-Award des besten Profis der Liga Riyad Mahrez von Leicester City den Vortritt lassen musste, hat Özil aber noch eine Chance auf eine persönliche Auszeichnung: Nach aktuell 18 Assists winkt ihm der Vorlagen-Rekord, den bisher Thierry Henry (ebenfalls Arsenal/2003) mit 20 Tor-Vorbereitungen hält. "Ich bin stolz darauf, was ich diese Saison geleistet habe. Aber ich habe noch nie Wert auf persönliche Auszeichnungen gelegt", versicherte Özil: "Der Erfolg der Mannschaft ist mir immer wichtiger."

Großen Respekt zollt Özil dem potenziellen Überraschungs-Meister Leicester City. "Niemand hätte das geglaubt", sagte er: "Aber man kann vor Leicester nur den Hut ziehen. Sie geben in jedem einzelnen Spiel zu 100 Prozent Gas und stehen deshalb zu Recht dort oben."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr