Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Offener Brief: Norwegen-Fans fordern Ablösung von Högmo

Fußball Offener Brief: Norwegen-Fans fordern Ablösung von Högmo

Die Vereinigung Norwegischer Fußballfans hat in einem offenen Brief die Ablösung von Nationaltrainer Per-Mathias Högmo gefordert. Der zuletzt im Jahr 2000 für ein großes Turnier qualifizierte Gruppengegner von Weltmeister Deutschland hatte die ersten beiden Quali-Spiele für die WM 2018 verloren und beim 4:1 gegen San Marino das erste Auswärtstor des Gegners seit 15 Jahren zugelassen.

Oslo. "Wir haben leider jegliches Vertrauen in Chefcoach Per-Mathias Högmo verloren. 90 Prozent unserer Mitglieder sind der Ansicht sind, dass er gehen muss", schrieb die Fan-Vereinigung: "Es wird ja bereits viel geschrieben im Internet. Aber wir hoffen, dass es noch etwas mehr bedeutet, wenn die Kritik von denen kommt, die Zeit und Geld opfern, um zu Länderspielen zu reisen und die Nationalelf zu unterstützen."

Norwegens Trainer-Ikone Egil Olsen (74), von 1990 bis 1998 und 2009 bis 2013 selbst Nationalcoach, brachte derweil schon einen möglichen Nachfolger für Högmo ins Gespräch: Der Schwede Lars Lagerbäck, der Außenseiter Island sensationell bis ins Viertelfinale der Europameisterschaft 2016 in Frankreich geführt hatte, sollte laut Olsen einspringen: "Er ist der Typ Trainer, den wir brauchen", erklärte Olsen: "Ich glaube, Högmo holt zu wenig aus der Truppe heraus."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr