Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Offener Brief: Schuster erklärt Abschied aus Darmstadt - Meier bittet um Freigabe

Fußball Offener Brief: Schuster erklärt Abschied aus Darmstadt - Meier bittet um Freigabe

Trainer Dirk Schuster hat gemeinsam mit seinen Assistenten Sascha Franz und Frank Steinmetz in einem offen Brief an die Fans um Verständnis für den Abschied vom Fußball-Bundesligisten Darmstadt 98 gebeten.

Voriger Artikel
Großbritannien warnt Landsleute vor Terrorgefahr bei EM-Reisen
Nächster Artikel
BKA: Gefahr vor Terrorakten bei EURO "real"

Offener Brief: Schuster bittet um Verständnis für Abschied aus Darmstadt

Quelle: JOHN MACDOUGALL / SID-IMAGES

Darmstadt. Das Trainerteam wechselt zum Ligarivalen FC Augsburg.

Als Favorit auf die Schuster-Nachfolge gilt Norbert Meier vom Zweitligisten Arminia Bielefeld. Nach Informationen des Westfalen-Blatts hat der 57-Jährige seinen Klub am Dienstag über seinen Wechselwunsch informiert. Derzeit sollen beide Vereine über die Ablöse verhandeln. Neben Meier wurden zuletzt auch Alois Schwartz (SV Sandhausen) und Holger Stanislawski als mögliche Kandidaten gehandelt.

"Wir können verstehen, dass einige Fans enttäuscht sind. Wir möchten Euch aber zumindest sagen, dass ein Abschied während der gesamten Saison nie ein Thema für uns gewesen ist", schrieben Schuster und sein Team: "Nach dem erreichten Klassenerhalt in Berlin haben wir sofort mit der Planung für die kommende Saison begonnen - erst nach dem letzten Spiel kam die Anfrage und in der Folge unser Entschluss, diese neue Herausforderung annehmen zu wollen."

Schuster und Co. betonten, dass die Zeit bei den Lilien etwas Besonderes für sie war: "Wir sind stolz, bei diesem tollen Verein mit seiner 118 Jahre langen Geschichte ein Stück weit mitgewirkt zu haben."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr