Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Offiziell: Ibrahimovic verlässt Paris St. Germain

Fußball Offiziell: Ibrahimovic verlässt Paris St. Germain

Fußball-Superstar Zlatan Ibrahimovic verlässt nach vier Jahren den französischen Meister Paris St. Germain. Das gab der Schwede am Freitag über die sozialen Netzwerke bekannt.

Voriger Artikel
Doping: Gesamte Mannschaft von FK Rostow getestet
Nächster Artikel
Heldt bedauert fehlenden Mentalitätswechsel, Lob für Knappenschmiede

Offiziell: Ibrahimovic verlässt Paris St. Germain

Quelle: SID

Paris. "Morgen wird mein letztes Spiel im Prinzenpark sein. Ich kam als König und gehe als Legende", schrieb er in typischer Manier.

Ibrahimovic war 2012 vom AC Mailand in die französische Hauptstadt gewechselt. Mit Paris, für das er in 121 Ligaspielen 112 Tore erzielte, gewann er vier Meisterschaften hintereinander. Der große Traum vom Triumph in der Champions League blieb Ibrahimovic jedoch auch bei dem mit Scheich-Millionen gepäppelten Klub verwehrt.

Als wahrscheinlichstes nächstes Ziel des 34-Jährigen gilt die englische Premier League. Eine Rückkehr zu Milan ist jedoch ebenso im Gespräch wie ein Gastspiel in der nordamerikanischen Profiliga MLS bei LA Galaxy. Nach seiner Karriere werde "Ibra" bei PSG einen Job im Management des Vereins erhalten, wie der Klub am Freitag bekannt gab.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr