Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Ohne acht gegen Dortmund: 96 gehen im Abstiegskampf die Spieler aus

Fußball Ohne acht gegen Dortmund: 96 gehen im Abstiegskampf die Spieler aus

Tabellenschlusslicht Hannover 96 gehen im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga die Spieler aus. Im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund am Samstag (15.30 Uhr/Sky) fehlen nun auch noch Kapitän Christian Schulz (Magen-Darm-Grippe) sowie die beiden Stürmer Adam Szalai (Muskelfaserriss) und Hugo Almeida (Infekt), damit stehen Trainer Thomas Schaaf insgesamt acht Spieler nicht zur Verfügung.

Voriger Artikel
Radmann: Beckenbauer-Dokument diente Absicherung von Stimmen kurz vor WM-Vergabe
Nächster Artikel
Laut Bild: Nagelsmann wird neuer Hoffenheim-Trainer

Ohne acht gegen Dortmund: 96 gehen im Abstiegskampf die Spieler aus

Quelle: Henning Angerer / pixathlon/SID-IMAGES

Hannover. Dies teilte 96 auf einer Pressekonferenz am Donnerstag mit.

"Jeder Spieler, der ausfällt, tut uns erstmal weh. Da sind ja auch welche dabei, die schon gute Leistungen für Hannover gezeigt haben", sagte Schaaf: "Auf der anderen Seite ist das für einen anderen Spieler die Chance, Positives für sich zu verbuchen. Wenn die Chance da ist, musst du dich zeigen, dich behaupten, dich durchsetzen und sie für dich nutzen."

Durch die vielen Verletzungen wird der 54-Jährige in Dortmund gezwungen, bei seinem vierten Spiel mit Hannover das vierte Mal eine neue Aufstellung zu wählen. Neben den drei aktuellen Ausfällen sind Kreativmann Hiroshi Kiyotake (Haarriss im Fuß), Abwehrspieler Oliver Sorg (Innenbanddehnung im Knie), Leon Andreasen (Knöchelstauchung), Felix Klaus (Knieverletzung) und Charlison Benschop (Knieoperation) nicht dabei.

Hannover steht nach sechs Niederlagen in Folge mit dem Rücken zur Wand. Der Abstand der Niedersachsen zum rettenden Ufer beträgt inzwischen sieben Punkte, der Rückstand auf den Relegationsplatz 16 fünf Zähler.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr