Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Olympiasiegerin Popp bleibt bis 2019 in Wolfsburg

Fußball Olympiasiegerin Popp bleibt bis 2019 in Wolfsburg

Der deutsche Frauenfußball-Vizemeister VfL Wolfsburg hat eine weitere Leistungsträgerin langfristig an den Verein gebunden. Olympiasiegerin Alexandra Popp (25) hat ihren im Sommer 2018 auslaufenden Vertrag beim DFB-Pokalsieger vorzeitig um ein Jahr verlängert.

Voriger Artikel
Jessy Wellmer rückt ins Sportschau-Team
Nächster Artikel
Vor Nordderby gegen Bremen: HSV bittet Fans mit offenem Brief um Unterstützung

Olympiasiegerin Popp bleibt bis 2019 in Wolfsburg

Quelle: PIXATHLON/SID

Wolfsburg. Das teilte der VfL am Mittwoch mit.

"Alex Popp ist auf und neben dem Platz sehr wichtig für uns, daher bin ich umso glücklicher, dass sie sich schon so frühzeitig für eine Vertragsverlängerung entschieden hat", sagte Trainer Ralf Kellermann über Deutschlands Fußballerin des Jahres, die 2012 aus Duisburg zu den Niedersachsen gewechselt war und in 130 Pflichtspielen 69 Tore erzielte.

Am Montag hatte bereits Verteidigerin Babett Peter bis 2020 beim zweimaligen Champions-League-Sieger verlängert. "Diese Kontinuität auf Schlüsselpositionen zu haben, ist ein wichtiger Grundstein für die Erfolge unserer Mannschaft", betonte Kellermann.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr