Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
PSG-Skandalprofi Aurier bleibt in Haft

Fußball PSG-Skandalprofi Aurier bleibt in Haft

Serge Aurier (23) vom französischen Fußballmeister Paris St. Germain bleibt nach seinem angeblich tätlichen Angriff auf einen Polizisten mindestens für die nächsten 24 Stunden im Gefängnis und muss sich im September vor Gericht verantworten.

Voriger Artikel
Schweden-Trainer Hamrén kritisiert alle - außer Ibrahimovic
Nächster Artikel
Reus, Bellarabi, Brandt und Rudy aus EM-Kader gestrichen

PSG-Skandalprofi Aurier bleibt in Haft

Quelle: FRANCK FIFE / SID-IMAGES

Paris. Das berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am Dienstagmittag.

Aurier war in der Nacht auf Montag vor einem Pariser Nachtclub verhaftet worden, er soll mit seinem Sportwagen den Verkehr behindert und sich anschließend der Polizeikontrolle widersetzt haben. Nach AFP-Informationen bestreitet Aurier die Vorwürfe und stellt sich als Opfer dar. Er habe Schnittverletzungen an Stirn und Mund erlitten. Aus Sicht der Polizei sei der Ivorer "aggressiv" und "ziemlich herablassend" gewesen.

"Der Verein möchte daran erinnern, dass für seinen Spieler wie für jeden Bürger die Unschuldsvermutung gilt", teilte PSG in einer Stellungnahme am Dienstagabend mit: "Darüber hinaus unterstreicht der Klub seine Verpflichtung, Ordungskräfte und ihre Aufgaben, die sie mitunter in schwierige Bedingungen bringen, zu respektieren. Bis zu einer Gerichtsentscheidung wird es keinen weiteren Kommentar des Vereins geben."

Aurier war bereits im Februar mit einer verbalen Entgleisung gegen Trainer Laurent Blanc negativ aufgefallen. Der PSG-Coach verbannte den Abwehrspieler daraufhin für mehrere Wochen in die Reservemannschaft. Aurier entschuldigte sich später für seinen "dummen Fehler".

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr