Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Paderborn trotz Überlegenheit auch im neuen Jahr erfolglos

Fußball Paderborn trotz Überlegenheit auch im neuen Jahr erfolglos

Der abstiegsgefährdete Fußball-Zweitligist SC Paderborn hat nach einer turbulenten Winterpause im ersten Pflichtspiel den nächsten Rückschlag hinnehmen müssen.

Voriger Artikel
Rückschlag für Freiburg - Bochum meldet sich im Aufstiegsrennen zurück
Nächster Artikel
3. Liga: Aue weiter auf Aufstiegskurs

Paderborn trotz Überlegenheit auch im neuen Jahr erfolglos

Quelle: Osnapix / PIXATHLON/SID-IMAGES

Sandhausen. Knapp zwei Wochen nach der sogenannten "Penis-Affäre" um den früheren SCP-Angreifer Nick Proschwitz im türkischen Trainingslager unterlagen die Ostwestfalen im ersten Pflichtspiel des Jahres beim SV Sandhausen mit 0:1 (0:0). Dadurch steigt der Druck auf Trainer Stefan Effenberg unvermindert weiter.

Als die Paderborner nach einer Ecke den Ball nicht wegbekamen, erzielte Sandhausens Innenverteidiger Tim Kister (49.) das Tor des Tages. Nach der achten Partie ohne Dreier beträgt Paderborns Rückstand auf den rettenden 15. Platz weiterhin drei Zähler - und er kann am Wochenende weiter ansteigen. Sandhausen behauptete mit dem ersten Erfolg nach zuvor vier Spielen ohne Sieg den siebten Tabellenplatz.

Vor 4741 Zuschauern wurden beide Mannschaften zunächst nur aus der Distanz gefährlich. Sandhausen hatte dabei die erste Möglichkeit, als ein aufsetzender Freistoß von Winterzugang Thomas Pledl aus dem Mittelfeld an der Latte landete (37.).

Paderborn - mit den beiden Neuen Tim Sebastian und Jakub Sylvestr in der Startformation - wurde nach dem Gegentreffer stärker und drängte auf den Ausgleich. Doch Moritz Stoppelkamp (51.) vergab ebenso wie zwei Minuten später Sylvestr, als er vor SVS-Torwart Rick Wulle von Kister bedrängt ein Luftloch schlug.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr