Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Paris: Trapp schon wieder auf der Bank ? Trainer Emery bestreitet Hierarchie

Fußball Paris: Trapp schon wieder auf der Bank ? Trainer Emery bestreitet Hierarchie

Die Zeiten werden schwieriger für Kevin Trapp, den deutschen Keeper von Frankreichs Fußballmeister Paris St. Germain. Hütete der Ex-Frankfurter in den ersten vier Liga-Spielen noch das Tor des französischen Meisters, so sitzt er seit dem Champions-League-Spiel letzte Woche gegen den FC Arsenal (1:1) auf der Bank.

Voriger Artikel
PK am Donnerstag: HSV hält offenbar an Labbadia fest
Nächster Artikel
Antalyaspor streicht Eto'o nach Rassismus-Debatte aus Kader

Paris: Trapp schon wieder auf der Bank ? Trainer Emery bestreitet Hierarchie

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Paris. Trainer Unai Emery (44) vertraut derzeit mehr dem 23-jährigen Alphonse Areola, der am letzten Wochenende beim 6:0 bei SM Caen und am Dienstag beim 3:0 gegen den FCO Dijon ohne Gegentor blieb.

Obwohl es mit Trapp vier Gegentore, eine Niederlage und ein Unentschieden gegeben hatte, will der spanische Trainer Emery von einer Herabstufung des Deutschen allerdings nichts wissen: "Ich rede nie von einer Nummer 1 oder Nummer 2", sagte er nach dem Sieg gegen Dijon: "Ich vertraue beiden Torhütern. Trapp hat die Saison begonnen, aber letzte Woche habe ich gedacht, es wäre besser, Aureola mein Vertrauen zu schenken. Ich will die Konkurrenz zwischen den beiden. Trapp hat gut gearbeitet, als er gespielt hat. Areola war gegen Dijon gut. Warten wir die Zukunft ab."

Beobachter allerdings glauben, dass der Franzose die besseren Karten hat. Zum einen wurde er bei Paris St. Germain ausgebildet, zum anderen spielte er zuletzt auf Leihbasis beim FC Villarreal in Spanien, wo Emery ? Trainer des FC Sevilla ? ihn genau beobachten konnte.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr