Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Pelé trennt sich von Erinnerungsstücken: Auktion bringt 4,4 Millionen Euro

Fußball Pelé trennt sich von Erinnerungsstücken: Auktion bringt 4,4 Millionen Euro

Bei einer Auktion sind Erinnerungsstücke aus der Karriere von Brasiliens Fußball-Legende Pelé für umgerechnet 4,4 Millionen Euro unter den Hammer gekommen. Die höchste Summe erzielte eine Kopie des alten WM-Pokals (Coupe Jules Rimet), die Trophäe wurde für rund 500.000 Euro versteigert.

Voriger Artikel
UEFA teilt Kosovo der WM-Qualifikation zu: Keine Spiele gegen Bosnien und Serbien
Nächster Artikel
Ex-Bayern-Profi Oddo steigt mit Pescara in Serie A auf

Pelé trennt sich von Erinnerungsstücken: Auktion bringt 4,4 Millionen Euro

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

London. Insgesamt trennte sich Ausnahmespieler Pelé (75) in London bei der dreitägigen Veranstaltung das Auktionshauses Julien's aus dem kalifornischen Beverly Hills von mehr als 2000 Stücken. Einen Teilerlös will der dreimalige Weltmeister einem Kinderkrankenhaus in seiner Heimat stiften.

Umgerechnet 3,8 Millionen Euro waren anvisiert worden, das Ziel wurde klar übertroffen. Viel Geld brachte neben dem Coupe Jules Rimet auch die Goldmedaille vom WM-Triumph 1970 (442.000 Euro) ein.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr