Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Perfekt: Westermann wechselt zu Ajax

Fußball Perfekt: Westermann wechselt zu Ajax

Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Heiko Westermann wechselt vom spanischen Erstligisten Betis Sevilla zum niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam.

Voriger Artikel
Superstar LeBron James bietet sich Klopp als Gastspieler an
Nächster Artikel
Rumänien: Daum will künftige Nationalspieler einbürgern

Perfekt: Westermann wechselt zu Ajax

Quelle: MarcaMedia / pixathlon/SID-IMAGES

Amsterdam. Der 32 Jahre alte Ex-Profi von Schalke 04 und dem Hamburger SV unterschrieb am Donnerstag einen Vertrag bis 2018 beim viermaligen europäischen Champion.

Er habe bereits nach den Gesprächen in der vergangenen Woche gespürt, dass Ajax der richtige Verein für ihn sei, sagte Westermann bei seiner Vorstellung: "Es ist fantastisch, dass es jetzt so schnell gegangen ist. Ajax ist ein großartiger Klub mit einer weltberühmten Philosophie." Er wolle der jungen Mannschaft mit seiner Erfahrung helfen, ergänzte er.

Westermann ist der siebente deutsche Profi in der ruhmreichen Geschichte des Klubs. Aktuell spielt dort bereits der ehemalige Gladbacher Amin Younes. In den Planungen des neuen Betis-Trainers Gustavo Poyet spielte Westermann keine Rolle mehr.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr