Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
"Piss-Mannschaft": Schatzschneider muss wegen Bayern-Beleidigung zahlen

Fußball "Piss-Mannschaft": Schatzschneider muss wegen Bayern-Beleidigung zahlen

Dieter Schatzschneider, früherer Kult-Torjäger von Hannover 96, kommt eine verbale Entgleisung in Richtung Bayern München teuer zu stehen. Weil er den Rekordmeister in einem Zeitungsinterview als "Piss-Mannschaft" bezeichnet hatte, muss der 57-Jährige 2000 Euro Geldbuße an die Kinderkrebshilfe zahlen.

Voriger Artikel
FIFA-Ethikkommission leitet Verfahren gegen Spielvermittler Trujillo ein
Nächster Artikel
Nach jüngsten Vorwürfen: FIFA-Ethiker Damiani zurückgetreten

"Piss-Mannschaft": Schatzschneider muss wegen Bayern-Beleidigung zahlen

Quelle: FIRO/SID

Hannover. Dies berichtet die Neue Presse aus Hannover.

Schatzschneider hatte die Äußerung getätigt, nachdem die Bayern gegen Ende der Saison 2014/15 beim SC Freiburg, Kontrahent von 96 im Abstiegskampf, verloren hatten. Die Bayern erstatteten daraufhin Anzeige wegen Beleidigung. Schatzschneider einigte sich nun mit der Staatsanwaltschaft außergerichtlich auf die Einstellung des Verfahrens gegen eben jene Geldbuße.

"Das ist eine faire und vernünftige Entscheidug", sagte Schatzschneiders Anwalt Fritz Willig der Neuen Presse. Was die Zahlungsbereitschaft Schatzschneiders erhöhen durfte: Trotz des Sieges gegen die Bayern stieg Freiburg letztlich ab.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr