Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
"Piss-Skandal" in der Schweiz: Torhüter will Fan anzeigen

Fußball "Piss-Skandal" in der Schweiz: Torhüter will Fan anzeigen

Ein äußerst unappetitlicher Vorfall sorgt derzeit für große Aufregung im Schweizer Fußball. Ein Fan des Viertligisten FC Baden sollen beim Derby gegen Lokalrivale FC Muri (3:2) am vergangenen Samstag in die Trinkflasche des gegnerischen Torhüters Reto Felder uriniert haben.

Voriger Artikel
Heynckes fordert Bayern-Verfolger zu "mehr Mut" auf
Nächster Artikel
Slomka-Entlassung für Effenberg eine "logische Konsequenz"

"Piss-Skandal" in der Schweiz: Torhüter will Fan anzeigen

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Bern. Der unwissende Felder (34) trank kurz darauf aus der Flache. Jetzt will er den Anhänger anzeigen.

"So etwas habe ich noch nie erlebt. Das ist eine primitive Sauerei", zitierte der Blick den Keeper in einer Meldung über den "Piss-Skandal". Felder hat "immer noch Ekelgefühle". Beim ersten Schluck aus der Flasche habe er noch gedacht, die Sonne habe das Getränk erwärmt, berichtete er weiter. "Beim zweiten Schluck merkte ich, dass etwas faul war." Die berüchtigten Baden-Fans sangen danach, Felder werde sich mit Aids infizieren. Ein vom Blick befragter Professor für Infektiologie gab diesbezüglich allerdings Entwarnung.

Der Schweizerische Fußball-Verband (SFV) teilte über Pressesprecher Marco von Ah mit, dass er den Vorfall "aufs Schärfste" verurteile. Bei einer möglichen Bestrafung seiner Anhänger will der FC Baden jedoch nicht zu hart vorgehen. "Wir müssen den Ball flach halten. Ich möchte nicht, dass die morgen bei mir vor der Haustür stehen", sagte Klubpräsident Thomi Bräm über den "Lausbubenstreich". Muri-Coach Beat Hubeli sprach von einer "Geschmacklosigkeit" und meinte: "Jedes Spiel gegen Baden ist ein Hoch-Risiko-Spiel. Ich bin überzeugt, diese Fans werden das wieder versuchen."

© 2014 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die "Recken" gegen THW Kiel

Die "Recken" schlagen im DHB-Achtelfinale THW-Kiel mit 24:22.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
18. Oktober 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 642 27 2. Marx Beate 1979 Dets RaceTeam 420 21 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 366 23 4. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel Schuhmoden Burgwedel 211 21 5. Meier Sabine 1966 S [...]

mehr