Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Pizarro will weitermachen und sein nächstes Pferd "Klassenerhalt" nennen

Fußball Pizarro will weitermachen und sein nächstes Pferd "Klassenerhalt" nennen

Sturm-Oldie Claudio Pizarro (37) von Werder Bremen wird seine Karriere über den Sommer hinaus fortsetzen. "Ich höre nicht auf - noch nicht", sagte der Peruaner im Audi Star Talk auf Sky (Ausstrahlung Montagabend).

Voriger Artikel
Herzrhythmusstörungen: Ex-Bundesliga-Coach Haan muss Karriere beenden
Nächster Artikel
Fünfjahreswertung: Deutschland ohne Punkt, Spanien enteilt

Pizarro will weitermachen und sein nächstes Pferd "Klassenerhalt" nennen

Quelle: Christian Kolbert / SID-IMAGES/PIXATHLON

Bremen. Ob der Rekordtorschütze des Klubs weiter für die Hanseaten auf Torejagd geht, ließ Pizarro allerdings offen: "Ich will mich jetzt auf die Situation konzentrieren, die wir haben. Ich will in der Liga bleiben."

Nach der bisher schlechtesten Bilanz der Vereinsgeschichte (31 Punkte nach 31 Spielen) kämpfen die Bremer als Tabellen-16. gegen den zweiten Abstieg nach 1980, am Montag kommt es zum möglicherweise vorentscheidenden Kellerduell gegen den VfB Stuttgart (20.15 Uhr/Sky). "Wir müssen begreifen, in welcher Situation wir sind. Das ist nicht einfach, aber wir trainieren sehr gut und hatten in dieser Woche eine super Vorbereitung", sagte Pizarro, dessen Vertrag in Bremen im Sommer ausläuft: "Wir werden am Montag drei Punkte holen."

Sollte Werder den Absturz in die Zweitklassigkeit verhindern, will Pferdeliebhaber Pizarro seinem nächsten Vierbeiner einen ganz besonderen Namen geben: Klassenerhalt. "Ja, das ist nicht schlecht, das ist ein guter Name", sagte er.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr