Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Polizei Rostock identifiziert zwei Personen nach Ausschreitungen bei Hansa-Spiel

Fußball Polizei Rostock identifiziert zwei Personen nach Ausschreitungen bei Hansa-Spiel

Die Polizei Rostock hat nach eigenen Angaben zwei Personen identifiziert, die nach dem Heimspiel des Fußball-Drittligisten Hansa Rostock gegen Holstein Kiel im Dezember 2014 das Tor zur Westtribüne des Ostseestadions aufgebrochen haben sollen.

Voriger Artikel
Hannover: Star-Zugang Almeida nicht in Topform
Nächster Artikel
3. Liga: Torjäger Beck verlängert in Magdeburg

Polizei Rostock identifiziert zwei Personen nach Ausschreitungen bei Hansa-Spiel

Quelle: Sebastian Wells / pixathlon/SID-IMAGES

Rostock. Gegen die Verdächtigen wird unter anderem wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs ermittelt. Nach einer dritten Person wird weiter gefahndet.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr