Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Polizei: Vereinzelte Ausschreitungen rund um 171. Revierderby

Fußball Polizei: Vereinzelte Ausschreitungen rund um 171. Revierderby

Rund um das 171. Revierderby zwischen den Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund und Schalke 04 (0:0) ist es am Samstag zu vereinzelten Ausschreitungen gekommen.

Voriger Artikel
Wolfsburg: Ismael wohl auch nächste Woche in Freiburg auf der Bank
Nächster Artikel
Barcelona will mit Messi und Suárez verlängern

171. Revierderby: Vereinzelte Ausschreitungen vor dem Anpfiff

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Dortmund. Wie die Bundespolizei berichtete, wurden mehrere Sonderzüge von Fans der Königsblauen beschädigt, unter anderem wurden Scheiben eingeschlagen. Bei der Ankunft am Dortmunder Hauptbahnhof wurde Pyrotechnik gezündet.

Nach Angaben der Dortmunder Polizei gab es auch am Signal Iduna Park Zwischenfälle. Vor dem Spiel warfen Schalker Problemfans Flaschen auf Polizisten, nach dem Abpfiff versuchten vermummte Dortmunder Ultras, eine Polizeikette zu durchbrechen. Sie wurden mit Schlagstöcken und Pfefferspray zurückgedrängt und nach der Abreise der Gästefans in die Innenstadt eskortiert.

Die endgültige Bilanz des Derbys zieht die Polizei am Montag.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr