Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Premier League: Drei Tabellenführer an einem Tag - Schweinsteiger bei ManUnited auf der Bank

Fußball Premier League: Drei Tabellenführer an einem Tag - Schweinsteiger bei ManUnited auf der Bank

Bei der überraschenden Rückkehr von Ex-DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger auf die Bank von Manchester United hat der englische Rekordmeister in der Fußball-Premier-League erneut Punkte liegen gelassen.

Voriger Artikel
Südkoreas Jeonbuk Hyundai Motors holt Champions-League-Titel in Asien
Nächster Artikel
Sechs Siege in Folge: Ronaldo sichert Real 2:1

Drei Tabellenführer an einem Tag: Klopp mit Reds knapp hinter Chelsea

Quelle: PIXATHLON/SID

London. Erstmals unter Teammanager José Mourinho stand Schweinsteiger wieder im Kader und musste zusehen, wie ManUnited gegen das abstiegsbedrohte West Ham United nur zu einem 1:1 (1:1) kam.

Der FC Arsenal hat dagegen den Anschluss an das Spitzentrio gewahrt. Die Gunners um die Weltmeister Mesut Özil und Shkodran Mustafi siegten am 13. Spieltag 3:1 (1:1) gegen AFC Bournemouth und liegen mit 28 Punkten auf Rang vier hinter Manchester City und dem FC Liverpool (beide 30) sowie Tabellenführer FC Chelsea (31).

Am Samstag hatte es kurioserweise gleich drei Tabellenführer gegeben. Dabei konnte sich Teammanager Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool nur kurz über die Spitzenposition freuen. Denn dem 2:0 (0:0) im Heimspiel an der Anfield Road gegen den FC Sunderland am Samstagnachmittag folgte am Abend ein 2:1 (1:1) des FC Chelsea im Londoner Derby gegen Tottenham Hotspur. Mit 31 Punkten zogen die Blues damit wieder an Liverpool und Manchester City (30 Zähler) vorbei.

Der Klub von Ex-Bayern-Coach Pep Guardiola hatte durch ein 2:1 (1:1) am Samstagmittag beim FC Burnley zwischenzeitlich den Platz an der Sonne erobert. Doch die Tabellenführung hatte nicht allzu lange Bestand.

Divock Origi (76.) und James Milner (90.+1, Foulelfmeter) erzielten die Tore für die Klopp-Elf, die mit den Ex-Bundesliga-Profis Loris Karius, Joel Matip, Emre Can und Roberto Firmino in der Anfangsformation angetreten war. Klopp musste allerdings die Verletzung des brasilianischen Torjägers Philippe Coutinho verkraften, der schon in der ersten Hälfte mit einer Sprunggelenkblessur ausgewechselt wurde. Der für Coutinho eingewechselte Origi erzielte dann das 1:0.

Christian Eriksen (11.) traf gegen Chelsea zwar für die Spurs zur Führung, Pedro (45.) gelang der Ausgleich für Chelsea. Victor Moses (51.) sorgte dann für die Entscheidung zugunsten der Gastgeber und den Sprung zurück auf Platz eins.

Manchester City ist seit nunmehr sechs Liga-Partien ungeschlagen. Torjäger Sergio Agüero (37./60.) drehte mit einem Doppelpack das Spiel für die Citizens, nachdem Dean Marney (14.) Burnley in Führung gebracht hatte. Nationalspieler Leroy Sané wurde vor 21.794 Zuschauern in der 57. Minute für Raheem Sterling eingewechselt, der Ex-Dortmunder Ilkay Gündogan war nach seinem Startelf-Einsatz in der Champions League bei Borussia Mönchengladbach am Mittwoch (1:1) nicht im Kader.

Titelverteidiger Leicester City mit Ron-Robert Zieler im Tor und Ex-Nationalspieler Robert Huth in der Innenverteidigung erreichte durch ein Last-Minute-Tor zu Hause gegen den FC Middlesbrough ein 2:2 (1:1). Alvaro Negredo war zweifacher Torschütze für die Gäste. Islam Slimani (90.+5) verwandelte einen Foulelfmeter zum Endstand.

Für Arsenal trafen zweimal Alexis Sánchez (12., 90.+1) und Theo Walcott (53.), Bournemouth war durch einen verwandelten Foulelfmeter von Callum Wilson (23.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich gekommen. Für Manchester United gelang Torjäger Zlatan Ibrahimovic (21.) der Ausgleich, nachdem Diafra Sakho (2.) West Ham in Führung gebracht hatte. ManUnited entschied nur eine der vergangenen sieben Liga-Partien für sich und liegt in der Tabelle weiter auf dem sechsten Platz.

Mourinho wurde schon in der ersten Hälfte auf die Tribüne verwiesen, weil er verärgert eine Wasserflasche trat. Paul Pogba war wegen einer Schwalbe verwarnt worden (27.). Es war bereits das zweite Mal in dieser Saison, dass der Portugiese das Spiel seiner Mannschaft nicht an der Seitelinie beendete. Ende Oktober war er nach dem 0:0 gegen Burnley für ein Spiel gesperrt worden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr