Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Premier-League-Logo ab der kommenden Saison werbefrei

Fußball Premier-League-Logo ab der kommenden Saison werbefrei

Die teuerste Fußballliga der Welt tritt künftig ohne Namenssponsor auf. Die englische Premier League hat am Dienstag das entsprechende neue Logo vorgestellt, in dem der Schriftzug "Barclays" (ein britisches Finanzunternehmen) ab der Saison 2016/17 fehlen wird.

Voriger Artikel
Allofs stellt klar: "Habe nicht mit Spielerverkäufen gedroht"
Nächster Artikel
Trotz geringer Einsatzzeiten: Olic bleibt beim HSV

Premier-League-Logo ab der kommenden Saison werbefrei

Quelle: Matthew Childs / PIXATHLON/SID-IMAGES

London. Die Liga wird schlicht "the Premier League" heißen, das neue Logo ziert nur noch ein Löwenkopf mit Krone.

Das Namenssponsoring hatte auf der Insel große Tradition, bereits seit 1993 verkauften die Engländer die Rechte. Bis 2001 war der kanadische Bierbrauer Carling Sponsor, bevor Barclaycard und drei Jahre später schließlich Barclays viel Geld bezahlten. Für den letzten Dreijahres-Vertrag sollen 154 Millionen Euro geflossen sein.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr