Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Premiere für Porto: Casillas hält in Duisburg den Kasten sauber

Fußball Premiere für Porto: Casillas hält in Duisburg den Kasten sauber

Der ehemalige Welttorwart Iker Casillas hat ein erfolgreiches Debüt zwischen den Pfosten des 27-maligen portugiesischen Fußball-Meisters FC Porto gefeiert. Der Weltmeister von 2010 gewann mit seinem neuen Klub 2:0 (0:0) bei Zweitligaaufsteiger MSV Duisburg, der trotz der Niederlage eine gute Generalprobe für den Saisonstart am kommenden Freitag gegen den 1. FC Kaiserslautern feierte.

Voriger Artikel
Ingolstadt besiegt früheren Bierhoff-Klub Udine
Nächster Artikel
U19-Juniorinnen verpassen vorzeitigen Halbfinaleinzug

Premiere für Porto: Casillas hält in Duisburg den Kasten sauber

Quelle: firo Sportphoto/Ralf Ibing / SID-IMAGES/FIRO

Duisburg. Die Zebras freuten sich vor 7020 Zuschauern einmal zu früh, als Kingsley Onuegbu den Europameister von 2008 und 2012 vermeintlich überlistet hatte. Der Nigerianer stand bei seinem Lupfer aber im Abseits. Yacine Brahimi (60.) und Hernani (64.) besiegelten dann mit einem Doppelschlag den Erfolg des Champions-League-Teilnehmers.

Casillas war nach 26 Jahren bei Real Madrid zum portugiesischen Vizemeister nach Porto gewechselt, wo er einen Vertrag bis 2017 erhielt. Der spanische Rekordmeister, Arbeitgeber des deutschen Weltmeisters Toni Kroos, hatte den ursprünglich bis 2017 laufenden Vertrag der Klub-Ikone nach insgesamt 725 Profi-Pflichtspielen aufgelöst.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. November 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Die 10. Auflage des Airportruns im vergangenen Frühjahr ist die letzte gewesen – zumindest vorerst. Der Lauf, der mit seinen rund 2000 Teilnehmern zu den größten der Region gehörte, wird 2018 nicht stattfinden. „Wir wollen 2019 einen Neubeginn starten“, ergänzte er.

mehr