Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Pressestimmen zum Champions-League-Finale (zusammengestellt vom SID)

Fußball Pressestimmen zum Champions-League-Finale (zusammengestellt vom SID)

Marca: "Undecima und maximaler Schmerz. Der Weg von der Decima zur Undecima führt über Sergio Ramos. Der Verteidiger ist mehr als ein Held in der Geschichte von Real Madrid.

Voriger Artikel
96-Keeper Zieler vor Wechsel zu Leicester City
Nächster Artikel
Sandhausen nimmt Jansen unter Vertrag

Pressestimmen zum Champions-League-Finale (zusammengestellt vom SID)

Quelle: SID-IMAGES

Mailand. Madrid. Zidane ist der Architekt des Sieges. Nicht Ronaldo, der nicht fit war und dadurch fast unsichtbar gegen Atletico Madrid. Nach der Enttäuschung von Lissabon haben die Colchoneros nicht aufgehört, an ihre Möglichkeit zu glauben, in Mailand mangelte es ihnen aber vielleicht an Willen. Es reicht nicht nur daran zu glauben, man muss es auch wollen."

AS: "Real ist unzerstörbar. Sie fahren den elften Titel ein, nachdem sie ein über weite Strecken überlegenes Atlético erst im Elfmeterschießen schlagen konnten. Dieser Titel wird in Reals Geschichte eingehen als der am härtesten erkämpfte."

El Mundo Deportivo: "Real gewinnt den elften Titel mit dem letzten Elfmeter. Atleti verliert wieder ein Finale - das dritte. Mit seiner einzigen wichtigen Aktion beschert CR7 Real den Titel."

Sport: "Der elfte Titel oder der erste. Zidane oder der 'Cholismo'. San Siro bot die Szenerie für den Triumph Reals."

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Nach Leicesters Meisterschaft zählt auch die Leistung Zidanes, der erst seit Januar auf der Trainerbank Reals sitzt, zu den Überraschungen dieser Saison. Das Derby in Mailand war ein langer Kampf, der von Angst und Müdigkeit dominiert wurde. Real und Atletico sind zwei gute, nicht perfekte Mannschaften, die von unterschiedlichen Philosophien aus starten, sich aber letztendlich ähnlich sind. Den Unterschied macht Cristiano Ronaldo, der jedoch weit von seinen besten Leistungen entfernt ist."

Corriere dello Sport: "Fiesta Real! Ein Märchen für den Debütanten Zidane, ein Albtraum für Simeone. Real Madrid, eine Mannschaft aus Giganten, hat über 100 Minuten lang auf Verteidigung gesetzt und damit die Champions League gewonnen. Atletico hätte für seinen Kampfgeist die Trophäe verdient gehabt."

Tuttosport: "Selten war ein Champions-League-Team so nach dem Vorbild seines Trainers geprägt wie das von Simeone. Wenige andere Trainer hätten eine Mannschaft, die nicht auf Topniveau ist, zu diesen Resultaten geführt. Simeone kann sich nichts vorwerfen. Dieses Finale ist jedenfalls ein Meisterwerk."

Corriere della Sera: "Kein Unterschied zwischen den beiden Teams. Beide Mannschaften haben auf dieselbe Art mit unterschiedlichen Fußballern gespielt. Keine individuellen Auftritte, keine taktischen Unterschiede in einem Fußballmatch auf höchstem Niveau."

La Stampa: "Die Vertrautheit mit Finals auf Spitzenebene gab den Unterschied auf höchstem Niveau. Atletico muss mit Tränen in den Augen Ronaldos Striptease zusehen und die dritte Finalniederlage in seiner Geschichte einstecken. Für Trainer Simeone scheint die Zukunft durchaus ungewiss zu werden."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr