Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Prinz Ali nennt FIFA nach Skandal "dezimiert"

Fußball Prinz Ali nennt FIFA nach Skandal "dezimiert"

FIFA-Präsidentschaftskandidat Prinz Ali bin Al Hussein hat den Fußball-Weltverband nach dem neuerlichen Skandal als "dezimiert" bezeichnet. Die Ermittlungen gegen Sepp Blatter hätten die Notwendigkeit gezeigt, eine neue Führung zu errichten, "die die Glaubwürdigkeit der FIFA wiederherstellen kann", sagte der jordanische Adlige am Samstag.

Voriger Artikel
Duisburgs Bomheuer erleidet Nasenbeinbruch
Nächster Artikel
St. Pauli verpasst die Tabellenführung

Prinz Ali nennt FIFA nach Skandal "dezimiert"

Quelle: PAUL ELLIS / STF / SID-IMAGES/AFP

London. Prinz Ali gilt neben Michel Platini als möglicher Nachfolger Blatters.

"Wir können die Vergangenheit nicht ändern. Aber wir können für eine Zukunft sorgen, in der sich die FIFA-Mitglieder wieder auf Fußball konzentrieren können und nicht einen weiteren Skandal oder Ermittlungen gegen die FIFA-Spitze fürchten müssen", sagte der ehemalige FIFA-Vizepräsident.

Die FIFA habe sich durch die "erheblichen Erschütterungen" bereits geändert, sagte Prinz Ali weiter. Der Skandal habe die FIFA-Spitze "dezimiert" und für einen Schatten über der gesamten Organisation geführt.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr