Volltextsuche über das Angebot:

-3 ° / -5 ° Nebel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
RB-Coach Hasenhüttl reagiert mit Spott auf Farbbeutel-Attacke auf Leipzig-Bus

Fußball RB-Coach Hasenhüttl reagiert mit Spott auf Farbbeutel-Attacke auf Leipzig-Bus

Mit Spott hat Trainer Ralph Hasenhüttl von Bundesliga-Neuling RB Leipzig auf die Farbbeutel-Attacke am Freitagabend vor dem Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen (3:2) reagiert.

Voriger Artikel
Rooney bei Spitzenspiel ManUnited-Arsenal nur auf der Bank
Nächster Artikel
Nach EM-Triumph: Ronaldo hielt emotionale Kabinenrede

RB-Coach Hasenhüttl reagiert mit Spott auf Farbbeutel-Attacke auf Leipzig-Bus

Quelle: FIRO/SID

Leverkusen. "Ein paar Vermummte sind zu unserem Bus gelaufen und haben die Vorderseite mit Farbe bearbeitet. Einer hat aus zwei Metern danebengeworfen. Der soll vielleicht beim nächsten Mal von der Seite kommen, da ist der Bus breiter", sagte der österreichische Fußballlehrer auf der Pressekonferenz.

Durch den Dreier in der BayArena hatten die Sachsen am Freitagabend die Tabellenführung übernommen. Allerdings betonte Hasenhüttl, dass er die Aktion alles andere als "witzig" empfand. "Es ist schade, dass ein paar Idioten so etwas machen. Wir haben es schnell weggesteckt und es sicher ins Stadion geschafft", äußerte der ehemalige Ingolstädter Coach.

Die Farbbeutel trafen die Windschutzscheibe des RB-Gefährts. Zu Schaden kam niemand. Die Täter flüchteten, der RB-Bus konnte seine Fahrt zum Stadion fortsetzen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr