Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
RB Leipzig holt auch Keita aus Salzburg

Fußball RB Leipzig holt auch Keita aus Salzburg

Der Weg von Salzburg nach Leipzig bleibt ein kurzer: Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig hat Spielmacher Naby Keita vom österreichischen Fußball-Meister FC Red Bull Salzburg verpflichtet.

Voriger Artikel
Ex-Nationalspieler Jemez neuer Cheftrainer in Granada
Nächster Artikel
Perfekt: Bayer holt Torwart Özcan aus Ingolstadt

RB Leipzig holt auch Keita aus Salzburg

Quelle: DIENER / Alex Domanski / pixathlon/SID-IMAGES

Leipzig. Die Ablöse liegt nach kicker-Informationen bei rund 15 Millionen Euro. Der 21 Jahre alte Spielmacher erhält einen Vertrag bis 2020.

Keita ist bereits der siebte Spieler, den Leipzig von seinem Schwesterklub holt. Erst Anfang Juni hatte RB den Salzburger Defensiv-Allrounder Benno Schmitz (21) verpflichtet.

"Naby Keita hat in der abgelaufenen Spielzeit mit seinen Leistungen maßgeblich zum erneuten Double-Erfolg von Salzburg beigetragen und war dort ein absoluter Schlüsselspieler", sagte Sportdirektor Ralf Rangnick. Keita, 17-maliger Nationalspieler aus Guinea, kam in der vergangenen Saison auf zwölf Tore und acht Vorlagen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr