Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
RP: Bayer-Star Calhanoglu wehrt sich vor Gericht gegen Knöllchen

Fußball RP: Bayer-Star Calhanoglu wehrt sich vor Gericht gegen Knöllchen

Der türkische Fußball-Nationalspieler Hakan Calhanoglu (22) wehrt sich vor Gericht gegen ein Knöllchen wegen zu schnellen Fahrens. Nach Angaben der Rheinischen Post fand am Montag vor dem Amtsgericht Leverkusen ein erster Termin statt.

Voriger Artikel
Südkorea: Brasilien-Star Adriano mit sieben Toren in zwei Spielen
Nächster Artikel
Pyrotechnik: Eintracht Frankfurt muss harte Strafe befürchten

RP: Bayer-Star Calhanoglu wehrt sich vor Gericht gegen Knöllchen

Quelle: PIXATHLON/SID

Leverkusen. Der Mittelfeldspieler des Werksklubs soll am 4. August 2015 in Leverkusen in einer Tempo-60-Zone abzüglich Toleranz 26 Stundenkilometer zu schnell unterwegs gewesen sein.

Calhanoglu ließ über seinen Anwalt verkünden, dass er nicht gefahren und nicht gewillt sei, das Bußgeld in Höhe von 125 Euro plus einen Punkt in der Flensburger Verkehrssünderkartei zu akzeptieren. Der Rechtsvertreter des Bayer-Stars legte sogar ein Rechtsgutachten eines Humanbiologen vor. Danach sei die Person auf dem Blitzer-Foto nicht Calhanoglu gewesen. Ein Urteil wurde noch nicht verkündet.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr