Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Rangnick bei Leipzig-Aufstieg nur noch für RB zuständig

Fußball Rangnick bei Leipzig-Aufstieg nur noch für RB zuständig

Wenn Zweitliga-Aufsteiger RB Leipzig den Sprung in die Fußball-Bundesliga schaffen sollte, will Sportdirektor Ralf Rangnick seine Doppelfunktion als Sportdirektor bei den Sachsen und beim österreichischen Meister Red Bull Salzburg aufgeben und sich ausschließlich um die Sachsen kümmern.

Voriger Artikel
Dynamo Moskau siegt ohne angeschlagenen Kuranyi
Nächster Artikel
Als Hulk-Ersatz: Robinho zurück in der Seleção

Rangnick bei Leipzig-Aufstieg nur noch für RB zuständig

Quelle: SID-IMAGES/AFP

Leipzig. "Weil es dann natürlich auch nicht mehr geht, das ist jetzt schon grenzwertig", sagte der 56-Jährige in der Sendung "Talk und Tore" bei Sky Sport Austria.

Daneben verwies der frühere Trainer des VfB Stuttgart und von 1899 Hoffenheim auf eventuelle Probleme, wenn sich Leipzig und Salzburg für den gleichen internationalen Wettbewerb qualifizieren sollten: "Ich kann nicht Sportdirektor für zwei Vereine sein, die womöglich beide international spielen. Das wäre ausgeschlossen."

Rangnick ist seit 2012 für Red Bulls Fußball-Filialen in Leipzig und Salzburg verantwortlich. In dieser Zeit stieg Leipzig aus der Regionalliga in die 2. Bundesliga auf. Salzburg gewann in der Vorsaison souverän die österreichische Meisterschaft. Am Mittwoch scheiterte der Klub allerdings auch im siebten Versuch, sich für die Champions League zu qualifizieren.

© 2014 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
17. Dezember 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufgruppe

Es ist gute Tradition bei der HAZ-Laufgruppe, dass die Teilnehmer vor ihrem ersten Testwettkampf am Maschsee-Silversterlauf einheitlich ausgerüstet werden. Am Sonnabend gab’s deshalb beim gemeinsamen Training das neue HAZ-Laufshirt.

mehr