Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Rauball legt Platini Rücktritt nahe

Fußball Rauball legt Platini Rücktritt nahe

DFB-Interimspräsident Reinhard Rauball (69) hat dem gesperrten UEFA-Boss Michel Platini (60) den freiwilligen Rücktritt vom Präsidentenamt bei der Europäischen Fußball-Union (UEFA) nahegelegt.

Voriger Artikel
FIFA-Skandal: Platini zieht vor den CAS
Nächster Artikel
Medien: Auch englische Topklubs wollen europäische Superliga

Rauball legt Platini Rücktritt nahe

Quelle: PIXATHLON/SID

Dortmund. "Ich bleibe nach wie vor der Auffassung: keine Vorverurteilung. Aber im Hinblick auf die EURO würde es Platini gut zu Gesicht stehen, wenn er sich überlegt, ob er der UEFA einen Dienst erweist, wenn er auf sein Amt von sich aus verzichtet", sagte Rauball der Sport Bild.

Platini war im vergangenen Dezember suspendiert worden, der Franzose ist am Mittwoch gegen seine Sechs-Jahres-Sperre vor den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) gezogen. Bis der Rechtsstreit abgeschlossen ist, wird die UEFA keinen neuen Präsidenten wählen.

"Aktuell ist die UEFA auf den beiden wichtigsten Positionen führungslos: Platini ist suspendiert, der bisherige Generalsekretär Gianni Infantino ist jetzt bei der FIFA. Und im Sommer findet die EURO statt, eine Menge muss vorbereitet und beschlossen werden", sagte Rauball: "Ich halte es für dringend erforderlich, dass im Hinblick auf den Kongress im Mai über eine Alternative diskutiert wird. Man muss unterscheiden zwischen persönlichen Interessen Platinis und der Handlungsfähigkeit der UEFA, die ein Milliarden-Unternehmen ist."

Ob schon beim UEFA-Kongress am 3. Mai in Budapest ein neuer Präsident gewählt werden kann, ist mit Blick auf die nötigen Fristen fraglich.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr