Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rauball von Freshfields überzeugt: "Grobe Richtung erkennbar"

Fußball Rauball von Freshfields überzeugt: "Grobe Richtung erkennbar"

DFB-Interimspräsident Reinhard Rauball ist davon überzeugt, dass die internen Ermittler der Kanzlei Freshfields den Skandal um die Vergabe der WM 2006 weitgehend aufgeklärt haben.

Voriger Artikel
Rafati erhebt erneut Vorwürfe gegen DFB
Nächster Artikel
Zwanziger verzichtet auf Klage gegen die ARD

Rauball von Freshfields überzeugt: "Grobe Richtung erkennbar"

Quelle: Norbert Schmidt / PIXATHLON/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. "Es gibt eine Vielzahl von Fragen und hoffentlich eine Vielzahl von Antworten. Ich glaube aber, dass die grobe Richtung erkennbar sein wird", sagte der Interimsboss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wenige Stunden vor der Offenlegung des Freshfield-Berichts bei Sky Sport News HD.

Für Rauball ist entscheidend, dass dem DFB finanzielle Einbußen vonseiten der Geldgeber erspart bleiben. "Wir sind angetreten, um aufzuklären. Und wir mussten aufklären, denn es gibt auch Interessen im Hintergrund", sagte der 69-Jährige: "Die Sponsoren haben mit Nachdruck auf Aufklärung gedrängt. Es gilt, Verluste durch das Ganze zu vermeiden."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr