Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Rauball weiter Präsident von Borussia Dortmund

Fußball Rauball weiter Präsident von Borussia Dortmund

Reinhard Rauball bleibt Präsident von Borussia Dortmund. Der 66-Jährige wurde auf der Jahreshauptversammlung des deutschen Fußball-Vizemeisters in der Westfalenhalle von den 1354 stimmberechtigten Mitgliedern wie erwartet mit großer Mehrheit für weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt.

Voriger Artikel
Vinnie Jones leidet an Hautkrebs
Nächster Artikel
Spiel in Kaiserslautern von Fangewalt überschattet

Rauball weiter Präsident von Borussia Dortmund

Quelle: FIRO

Dortmund. Rauball, der die Borussia bereits von 1979 bis 1982 und 1984 bis 1986 führte, trat das Amt 2004 beim damals hochverschuldeten und vor der Insolvenz stehenden börsennotierten Traditionsklub als Nachfolger von Gerd Niebaum an.

Der seit 2007 in Personalunion auch als Liga-Präsident tätige Jurist übernahm vor neun Jahren in einer fast aussichtslosen Situation zum insgesamt dritten Mal die Verantwortung und leitete zusammen mit Hans-Joachim Watzke, dem Geschäftsführer der Borussia Dortmund GmbH und Co. KGaA, die erfolgreiche Sanierung des Klubs ein.

© 2013 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr