Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Real bleibt nach Ronaldo-Gala Tabellenführer in Spanien

Fußball Real bleibt nach Ronaldo-Gala Tabellenführer in Spanien

Real Madrid hat dank einer neuerlichen Gala-Vorstellung von Europameister Cristiano Ronaldo die Tabellenführung in der spanischen Fußball-Meisterschaft erfolgreich verteidigt.

Voriger Artikel
FC Bayern: Martinez angeschlagen, Robben "okay"
Nächster Artikel
Wolfsburg: Ismael wohl auch nächste Woche in Freiburg auf der Bank

Real bleibt nach Ronaldo-Gala Tabellenführer in Spanien

Quelle: SID-IMAGES

Madrid. Der Rekordchampion gewann am 10. Spieltag bei Aufsteiger CD Alaves 4:1 (2:1). Ronaldo erzielte seinen 43. Karriere-Dreierpack.

Tabellenzweiter mit zwei Zählern Rückstand ist Titelverteidiger FC Barcelona, der sich mit Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen zwischen den Pfosten am Samstagabend gegen das sieglose Schlusslicht FC Granada zu einem 1:0 (0:0) mühte. Rafinha (48.) erzielte per Fallrückzieher das sehenswerte Tor des Abends.

Alaves war gegen Real durch den früheren Kölner Bundesligaprofi Deyverson in der siebten Minute in Führung gegangen. Zehn Minuten später unterlief dem Brasilianer aber ein Handspiel im eigenen Strafraum. Cristiano Ronaldo nutzte den fälligen Strafstoß zum Ausgleich. Es war sein 350. Liga-Tor in 466 Spielen.

In der 33. Minute gelang dem portugiesischen Nationalmannschaftskapitän die erstmalige Führung des Champions-League-Siegers, bei dem Weltmeister Toni Kroos von Anfang bis Ende auf dem Platz stand. Nachdem Ronaldo in der 78. Minute mit einem Strafstoß gescheitert war, sorgten Morata in der 84. Minute und wiederum Ronaldo selbst (88.) für den klaren Sieg von Real, das am Dienstag in der Königsklasse bei Legia Warschau antreten muss. CR7 stockte sein Saisontrefferkonto auf fünf Tore auf.

Insgesamt hat er jetzt 352 Liga-Treffer erzielt. Für Sporting Lissabon war er dreimal, für Manchester United 84-mal und für die Madrilenen 265-mal erfolgreich.

Dritter in der Tabelle ist Bayern Münchens Angstgegner Atlético Madrid nach einem 4:2 (3:1) gegen den FC Malaga, der nach einer Gelb-Roten Karte für Madrids Stefan Savic (61.) eine gute halbe Stunde in Überzahl spielte. Malaga verlor kurz vor Schluss (88.) Chori Castro, der ebenfalls die Ampelkarte sah.

Auf Rang vier liegt punktgleich mit 21 Zählern der FC Sevilla, der ein 1:1 (1:1) bei Sporting Gijon erzielte.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr