Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Real und Kroos verpassen Sieg im Stadtduell - Westermann erzielt Traumtor

Fußball Real und Kroos verpassen Sieg im Stadtduell - Westermann erzielt Traumtor

Fußball-Weltmeister Toni Kroos hat mit Real Madrid im Stadtduell bei Atlético einen wichtigen Sieg und die Tabellenführung in der spanischen Primera División verpasst.

Voriger Artikel
Potsdam setzt Saisonstart endgültig in den Sand
Nächster Artikel
Watzke: "Deutscher Meister wird Bayern München!"

Real und Kroos verpassen Sieg im Stadtduell - Westermann erzielt Traumtor

Quelle: JAVIER SORIANO / STF / SID-IMAGES/AFP

Madrid. Die Königlichen, bei denen Kroos in der Zentrale über 90 Minuten spielte, kamen im Estadio Vicente Calderón nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Real-Keeper Keylor Navas rettete den Gästen einen Punkt und bewahrte sie vor der ersten Saisonniederlage.

Der Argentinier Luciano Vietto (83.) glich die Real-Führung von Karim Benzema (9.) aus. Atléticos Antoine Griezmann war in der ersten Halbzeit mit einem Elfmeter an Navas gescheitert (22.), Sergio Ramos hatte zuvor Tiago gefoult.

Real liegt in der Tabelle mit 15 Punkten auf Platz zwei, punktgleich mit Celta Vigo und dem FC Barcelona. Spitzenreiter bleibt überraschend der FC Villarreal trotz der 0:1 (0:0)-Niederlage bei UD Levante. Barça hatte bereits am Samstag nach fünf Aluminium-Treffern beim FC Sevilla 1:2 verloren - der schwächste Saisonstart der Katalanen seit zwölf Jahren ist damit perfekt.

Auch Champions-League-Teilnehmer FC Valencia mit Weltmeister Shkodran Mustafi findet derzeit nicht in die Erfolgsspur. Am 7. Spieltag verlor Valencia bei Athletic Bilbao mit 1:3 (1:1) und liegt mit neun Zählern auf Platz neun - drei Punkte hinter den Europa-League-Plätzen. Verteidiger Mustafi kam über die volle Spielzeit zum Einsatz.

Durch Daniel Parejo (20.) war Valencia zunächst in Führung gegangen, Aymeric Laporte (34.), Markel Susaeta (60.) und Aritz Aduriz (69.) drehten das Spiel jedoch.

Derweil legte Ex-Nationalspieler Heiko Westermann mit einem Traumtor die Basis für den 2:0 (1:0)-Sieg von Betis Sevilla bei Rayo Vallecano. Der ehemalige Hamburger Bundesliga-Profi setzte in der 20. Minute zu einem Sololauf über 60 Meter an, spielte mit Teamkollege Ruben Castro am Strafraum Doppelpass und vollstreckte zum 1:0. Castro (61.) traf zum Endstand.

Sein letztes Meisterschaftstor hatte Westermann am 27. April 2014 für den HSV gegen den FC Augsburg (1:3) erzielt. Nicht im Kader von Betis stand der verletzte Ex-Hamburger Rafael van der Vaart.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr