Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Regel-Revolution: Tuchel schlägt sechs Auswechslungen vor

Fußball Regel-Revolution: Tuchel schlägt sechs Auswechslungen vor

Trainer Thomas Tuchel vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund setzt sich für eine Regelrevolution ein und schlägt die Einführung von sechs Auswechslungen vor.

Voriger Artikel
Götze wünscht sich Position im Zentrum
Nächster Artikel
Ingolstadt verpflichtet Schweizer Abwehrtalent Hadergjonaj

Regel-Revolution: Tuchel schlägt sechs Auswechslungen vor

Quelle: pixathlon/SID-IMAGES

Bad Ragaz. "Ich habe den Regel-Vorschlag, den Regel-Druck schlechthin: Ich bin für mehr Auswechslungen. Ich habe mir schon überlegt, wie das sein könnte. Ich bin anstatt dreimal ein Spieler für dreimal zwei Spieler", sagte der BVB-Trainer im Interview mit Sky Sport News HD.

Der ehemalige Mainzer Coach begründet seinen Vorstoß wie folgt: "Weil es zum einen das Gemeinschaftsgefühl einer Mannschaft wahnsinnig verstärken würde, wenn 16 Feldspieler spielen könnten anstatt 13." Außerdem würde es den Fans mehr Spaß machen, "mehr Spieler zu sehen, weil es mehr taktische Möglichkeiten gebe". Zudem könnte die Maßnahme "einen unglaublichen Einfluss auf das Spiel in punkto Spielgeschwindigkeit und auch Attraktivität" haben.

Durch die Erhöhung des Auswechselkontingents könnte zudem die physische Belastung der Profis reduziert werden, weil sich die Einsatzzeiten auf mehr Schultern verteilten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr