Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -7 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Regenerations-Einheit: Nur acht DFB-Spieler beim Training

Fußball Regenerations-Einheit: Nur acht DFB-Spieler beim Training

Mit nur acht Spielern hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihr erstes Training seit der EURO absolviert. 53 Tage nach dem Halbfinal-Aus bei der EM gegen Frankreich (0:2) stand für die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw nur eine Regenerationseinheit auf dem Programm.

Voriger Artikel
Anfang neuer Trainer bei Holstein Kiel
Nächster Artikel
Darmstadt verpflichtet slowenischen Nationalstürmer Bezjak

Regenerations-Einheit: Nur acht DFB-Spieler beim Training

Quelle: DENIS BALIBOUSE / PIXATHLON/SID-IMAGES

Düsseldorf. Löw überließ die Leitung des Trainings am Montag seinen Assistenten Thomas Schneider und Marcus Sorg.

Kapitän Bastian Schweinsteiger, der am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF) in Mönchengladbach gegen Finnland seinen Abschied geben wird, stößt am Dienstag zum Team. Dann werden auch die restlichen Spieler aus dem 24 Mann umfassenden Kader auf dem Platz stehen.

Dies taten bereits am Montag alle Spieler, die am Samstag und Sonntag bei ihren Vereinen nicht länger im Einsatz waren. Neben den Bayern-Profis Manuel Neuer, Mats Hummels, Thomas Müller und Joshua Kimmich nahmen die Dortmunder Mario Götze und Julian Weigl sowie Shkodran Mustafi (FC Arsenal) und Julian Brandt (Bayer Leverkusen) an der Einheit teil.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr