Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rekordbeteiligung beim traditionellen Weihnachtssingen von Union Berlin

Fußball Rekordbeteiligung beim traditionellen Weihnachtssingen von Union Berlin

Mit 28.500 singenden Fans und Kerzenschein im eigenen Stadion hat sich Fußball-Zweitligist Union Berlin auf das anstehende Weihnachtsfest eingestimmt. Beim 13. Weihnachtssingen verzeichneten die Berliner am Mittwoch eine Rekordbeteiligung - als das gemeinsame Singen 2003 erstmals stattfand, waren gerade einmal 89 Fans dabei.

Voriger Artikel
Abmahnung und Spende: Fürth bestraft Thesker für öffentlichen Ausraster
Nächster Artikel
Courbis nicht mehr Trainer in Montpellier

Rekordbeteiligung beim traditionellen Weihnachtssingen von Union Berlin

Quelle: Reinaldo Coddou H. / PIXATHLON/SID-IMAGES

Berlin. Das Event erfreut sich seit Jahren steigender Beliebtheit und ist mittlerweile fester Bestandteil im Kalender der Berliner. Um den Andrang der singenden Anhänger in den Griff zu bekommen, musste Union auch in diesem Jahr Eintrittskarten verkaufen. Dies war 2014 erstmals der Fall, das diesjährige Weihnachtssingen war seit acht Wochen ausverkauft.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr